Bayerische Kartoffel in Berlin

Fruit Logistica von 4. bis 6. Februar 2015

Zum zweiten Mal ist die Bayerische Kartoffel auf der Fruit Logistica in Berlin präsent. © BBV/Bayerische Kartoffel
Vom 4. bis 6. Februar findet der weltweit führende Branchentreff des Obst- und Fruchthandels in Berlin statt: die Fruit Logistica. Unter den rund 2.600 Ausstellern aus mehr als 80 Ländern ist auch wieder die Bayerische Kartoffel. Die Kartoffelbauern und Händler nutzen die Gelegenheit und bemühen sich gemeinsam um neue Märkte

Ein direkter Weg zum Kunden führt über Messen. Dort treffen sich Entscheider und Einkäufer. „Der Handel mit Lebensmitteln verlangt ein Vertrauensverhältnis zwischen Anbieter und Kunde – und auf Messen kann man sich eben am besten persönlich kennenlernen“, begründet Johann Graf, Geschäftsführer der Bayerischen Kartoffel GmbH, das Engagement. Gemeinsam wollen die bayerischen Kartoffelbauern und Händler Kontakte  pflegen und neue knüpfen, vor allem auch international. Die Fruit Logistica als internationale Leitmesse für den Obst- und Gemüsehandel biete gute Gelegenheiten dafür: Über 62.000 Fachbesucher aus 141 Ländern waren auf der Fruit Logistica 2014 zu Gast, darunter Importeure und Exporteure sowie Groß- und Einzelhändler.

Die bayerischen Kartoffelbauern ernteten 2014 rund 1,8 Mio. Tonnen Kartoffeln – so viel wie in den vergangenen Jahren auch. „Der Rekordernte steht ein Verlust an Anbaufläche gegenüber, deshalb ist die Gesamtmenge über die Zeit relativ stabil geblieben“, erklärt Graf.