Bayerische Kartoffel präsentiert sich auf Fruit Logistica

Erzeuger und Vermarkter gemeinsam in Berlin

© BBV
Als zentrale Leitmesse der internationalen Obst- und Gemüsebranche ist die Fruit Logistica mittlerweile auch für die Kartoffel von erheblicher Bedeutung. Dieses Jahr findet sie von 05. bis 07. Februar erstmal mit einem Messeauftritt der Bayerischen Kartoffel statt. Gemeinsam wollen die bayerischen Kartoffelerzeuger und Vermarkter gezielt für den Absatz bayerischer Kartoffeln werben.

Treffpunkt für bayerische, deutsche und internationale Kunden

''Neben den Kartoffelanbau müssen wir uns zunehmend auch um den Absatz unserer guten bayerischen Kartoffel kümmern'', betont Konrad Zollner, Vorsitzender der bayerischen Landesvereinigung Kartoffeln. Der Stand soll Treffpunkt für bayerische, deutsche und internationale Kunden werden. Dank der gemeinsamen Organisation über die Bayerische Kartoffel GmbH bleibt der zeitliche und finanzielle Aufwand für den einzelnen Aussteller im Rahmen – und bietet zugleich die Möglichkeit einer verstärkten bayerischen Präsenz im Europäischen Kartoffelgeschäft.

Kartoffelkönigin Franziska Strixner ist mit dabei

Matthias Stelzer, Vorsitzender der bayerischen Kartoffelvermarkter e.V.,  begrüßt das gemeinsame Engagement: ''Gerade weil wir im Tagesgeschäft naturgemäß auf der anderen Seite des Verhandlungstisches sitzen, freut mich dieser gemeinsame Auftritt mit unseren Erzeugern besonders. Im deutschen oder gar europäischen Vergleich sind wir bayerischen Kartoffelhändler meist kleinere Mittelständer, für die ein eigener Messeauftritt sowohl organisatorisch als auch finanziell schwer zu stemmen wäre. Über diesen Messestand haben auch wir die Möglichkeit, unsere Partner auf ein Gespräch einzuladen''. Unterstützt wird die Initiative von der Bayerischen Kartoffelkönigin Franziska Strixner, die alle drei Tag präsent sein wird.