Bayerische Kartoffelkönigin besucht Burgis

Franziska Strixner macht sich ein Bild bei bayerischem Kartoffelverarbeiter

© BBV
Die bayerische Kartoffelkönigin Franziska Strixner nahm die Einladung von Timo Burger und Christina Ditmayer (Geschäftsleitung Burgis) gern an. Zusammen mit den Vertretern der Bayerischen Kartoffel GmbH Konrad Zollner und Johann Graf stand zunächst ein informativer Austausch an. Burgis legt hohen Wert auf einen regionalen Kartoffelbezug. Dies wird über Verträge mit den beiden Erzeugergemeinschaften Stulln und Neumarkt erreicht. Mit Qualität und ständig neue innovative Produkte versucht Burgis, sich als mittelständischer Betrieb abzuheben und zu punkten.
Nach der Gesprächsrunde stand ein Rundgang über das Firmengelände auf dem Programm. Hier konnte man von der Anlieferung der Kartoffeln bis zum fertigen Produkt die einzelnen Produktionsschritte verfolgen. Zum Zeitpunkt der Besichtigung wurde gerade das Hauptprodukt Kloßteig zubereitet.